Opening Malte Kebbel - Brillo & Linea February 16th at 7pm

We cordially invite to the opening of the exhibition

Malte Kebbel

BRILLO & LINEA

February 16th at 7 pm


Werkstattgalerie
Eisenacher Str. 6
D-10777 Berlin


Openings in Bologna: Ingeborg zu Schleswig Holstein and Mary Bauermeister

Zum 40sten Jubiläum der ARTEFIERA in Bologna eröffnet die Ausstellung

“Deep down into Colour”

von

Ingeborg zu Schleswig-Holstein und Esther Grossi

23.01.2016 um 18.30h

in der Galleria Spazio Testoni

(Via D'Azeglio 50, 40123 Bologna, www.spaziotestoni.it)

Diese Ausstellung ist bis zum 26.März zu sehen.

Ebenso eröffnet gleich neben der Messe die Ausstellung

FLUX-US

von

Mary Bauermeister und Francesca Pasquali

27.01. -16.04.2016

im Kunstraum C.U.BO - Centro Unipol BOLOGNA

(Piazza Vieira De Mello 3, 40128 Bologna, www.cubounipol.it )

am 27.Januar um 18H


Opening of the Photoexhibition "European Maccabi Games 2015"  January 7th 2016 at 7pm

European Maccabi Games 2015

Nikolaus Becker, Lothar Bladt, Jessica Brauner, Petra & Wilfried Chruscz, Selin Esterkin, William Glucroft, Nadine Hams, Francisca Pérez Pérez, Benyamin Reich, Ronit Tayar

kuratiert von
Jessica Brauner

07.01. - 02.02.2016

Im Sommer 2015 war Berlin Austragungsort eines großen Sportevents von historischer Bedeutung: Über 2000 jüdische Athleten aus 36 Ländern traten an, um sich zumeist im Olympiapark in 19 Sportarten zu messen.

Ein internationales Fotografenteam hat die Spiele dokumentiert - die Menschen, die Ansprachen, der Sport, die Stadt, das Wetter und die Stimmung, das alles wird jetzt in einem Buch für die Nachwelt festgehalten und erinnert daran, was für eine großartige Zeit die Makkabisportler im Olympiapark im Sommer 2015 verbracht haben. Das Olympiastadion selbst mit seiner dunklen Vergangenheit blieb während der Wettkämpfe und Events zumeist außen vor, als Mahnmal im Hintergrund. Es ging um das hier und jetzt, das moderne europäische Judentum. Das haben alle, Veranstalter, Teilnehmer, ehrenamtliche Helfer und Zaungäste deutlich umgesetzt.

Die Spiele haben gezeigt, dass Berlin seinen Ruf als weltoffene und tolerante Hauptstadt verdient hat. Von der Gedenkzeremonie auf dem Maifeld über die fulminante Eröffnungsfeier mit 17.000 Besuchern in der Waldbühne und die Abschiedsparty im Estrell Hotel war das große Sportfest ein wundervolles Ereignis das von nahezu allen Beteiligten als etwas sehr Besonderes wahrgenommen wurde.

Eine bildliche Auswahl von Werken der Fotografen Nikolaus Becker, Lothar Bladt, Jessica Brauner, Petra & Wilfried Chruscz, Selin Esterkin, William Glucroft, Nadine Hams, Francisca Pérez Pérez, Benyamin Reich und Ronit Tayar ist in der Werkstattgalerie vom 08.01. - 02.02.2016 zu sehen

Die Vernissage am 07. Januar ab 19 Uhr wird musikalisch von Sharon Braunerund Karsten Troyke begleitet, zwei Musikern, die mit ihren modernen Arrangements jiddischer Lieder das Judentum in Berlin immer wieder sehr lebendig präsentieren.

Werkstattgalerie
Eisenacher Str.6
D-10777 Berlin

www.werkstattgalerie.org
Tel.+49.(0)30.67969377
Di-Fr 12-19h, Sa 12-16h


Paintings for Education

Kunstausstellung zu Gunsten von Schulstipendien für geflüchtete Kinder und Jugendliche ohne Familie


Vernissage: Mittwoch 2.Dezember um 19 Uhr

In Zeiten von Krieg, Flucht und Vertreibung in Europa und der Welt bleibt vielen Flüchtlingskindern der Zugang zur Schule und somit zu notwendigen Bildungschancen verwehrt. Deutschland wird für viele dieser Kinder eine neue Heimat sein. Die Integration kann aber nur dann gelingen, wenn ihnen schnellstmöglich der Zugang zu unserem Bildungssystem ermöglicht wird.

Ingeborg zu Schleswig-Holstein ist Künstlerin und Vorstandsvorsitzende der Stiftung Louisenlund und Initiatorin der Ausstellung. Durch den Reinerlös der verkauften Exponate wird der persönliche Beitrag für ein Schulstipendium finanziert. Unterstützt wird sie dabei von Josephine Hubalek, Pascual Jordan und Rudolf zur
Lippe, die ebenfalls eigene Kunstwerke zur Verfügung stellen. Damit regt sie an, dass möglichst viele diesem Beispiel folgen.

Zur Schule:
Louisenlund wurde 1949 gegründet um auch Flüchtlingskindern des Zweiten Weltkriegs die Möglichkeit zu geben, eine Schule zu besuchen. Heute ist die Stiftung Louisenlund Internat, Ganztagsgymnasium und IB World School. Mit 375 Schülerinnen und Schülern ist Louisenlund das zweitgrößte private Internat in Deutschland und genießt zudem in der internationalen Bildungslandschaft einen sehr guten Ruf. Die Stiftung ist eingebunden in ein Netzwerk aus vielfältigen internationalen Kontakten und Partnerschulen auf allen Kontinenten dieser Welt. So verbringen die Schüler der Stiftung Louisenlund ihre Schulzeit in einem weltoffenen und internationalen Umfeld und erleben gleichzeitig die familiäre Geborgenheit der Gemeinschaft. In Louisenlund lernen die Schülerinnen und Schüler zudem soziale Verantwortung für sich und die Gesellschaft zu übernehmen, kreativ zu handeln und Herausforderungen selbstbewusst zu begegnen.

WERKSTATTGALERIE
Eisenacher Straße 6
D-10777 Berlin

www.werkstattgalerie.org
Tel.+49.(0)30.67969377
Di-Fr 12-19h, Sa 12-16h